Im bereits 4. Heimspiel in der 5. Runde der Meisterschaft empfing der FC Viktorsberg dieses Mal RW Rankweil an der Ratz. Zu Beginn überließ der FCV dem Gegner zunächst einmal fast vollständig die Kugel, doch bis auf einen hohen Prozentsatz in der Ballbesitzstatistik kam dabei nichts zwingendes raus. Die Hausherren schonten so Ihre Kräfte und gingen mit der ersten wirklichen Chance auch direkt in Führung, als Patric Burger per wunderbar verwandeltem Freistoß von der Seite einnetzte. Kurze Zeit später verwandelte er noch einen Handelfmeter zu einer komfortablen 2:0 Führung. Die Gäste wirkten geschockt und der FC Viktorsberg legte weiter nach, als vor der Pause noch Christoph Summer und Fabian Oderwald das Zwischenergebnis auf 4:0 in die Höhe schraubten. In der zweiten Halbzeit versuchten die Rankweiler nochmals Gas zu geben und wurden etwas gefährlicher, konnten die Defensive der Viktorsberger aber weiterhin nicht in Verlegenheit bringen. So konnte sich dann auch noch Christian Waldner per weiterem Elfmeter mit dem 5:0 in die Torschützenliste eintragen, was auch gleichzeitig den Endstand in dieser Partie bedeutete.

Weiter geht's in der "Hinrunde der Heimspiele" am kommenden Montag - natürlich wieder zuhause - um 19:00 Uhr gegen den FC Zwischenwasser, in einem wahren Topspiel bei der aktuellen Tabellensituation.

 

Am vergangenen Mittwoch lud der FC Viktorsberg den FC Klaus zum Kräftemessen ein. In einer Partie mit stetigem Regen und unterkühlten Temperaturen ging es auf dem Feld dafür hitzig zu. Die Gäste begannen druckvoll in die Partie, konnten jedoch Ihre unzähligen Eckbälle und auch weitere Chancen aus dem Spiel nicht entscheidend nützen. So traf Patric Burger den Gegner mitten ins Herz als er zum 1:0 einschob. Kurz vor der Pause konnte der FC Klaus, nachdem sie bereits einen Elfmeter nicht im Tor unterbringen konnten, doch noch zum 1:1 ausgleichen. In der zweiten Halbzeit gingen die Gäste erstmals in Führung, doch Martin Zarfl, der einen Schuss von Florian Waldner noch entscheidend ablenken konnte, erzielte wiederum den Ausgleich. Fabian Oderwald holte anschließend einen Handelfmeter raus, den Patric Burger passend zu den Temperaturen eiskalt verwandelte. In der Schlussphase kam dann auch der FC Klaus wieder zu einem weiteren Treffer und so trennten sich die Vereine am Ende mit einem dem Spiel entsprechenden 3:3 Unentschieden.

Der FC Viktorsberg wartet damit schon seit 3 Spielen auf einen vollen Erfolg, die nächste Chance bietet sich in der kommenden Woche am Mittwoch, 27.05.2015 um 19:00 in Weiler gegen RW Rankweil.

 

In der dritten Runde der Hobbyliga 2015 erleidet der FC Viktorsberg die erste Niederlage nach dem Auftaktsieg und dem Unentschieden in der vergangenen Woche. Im Derby gegen den FC Weiler ging es knapper zu als das Ergebnis von 2:7 vermuten lässt, gerade in der ersten Halbzeit war die Partie vollkommen ausgeglichen. Der FC Viktorsberg holte in dieser Phase durch Tore von Christian Waldner und Lukas Ellensohn einen 0:2 Rückstand auf und so sah zur Halbzeit alles nach einer Punkteteilung aus. In der zweiten Halbzeit ging es spannend weiter, jedoch ging dem FC Viktorsberg mit Fortdauer der Partie die Puste aus und die defensive Ausrichtung löste sich auf. Diese Tatsachen gepaart mit eiskalten Kontern des FC Weiler erhöhten das Ergebnis in den letzten 20 Minuten deutlich zu einem am Ende etwas zu hohem Endstand.

Nächste Woche selber Ort, selbe Zeit geht's gegen den FC Klaus um Wiedergutmachung und um den Anschluss in der Tabelle nicht zu verlieren.

 

Nach dem perfekten Saisonstart in der vergangenen Woche gegen die Sportfreunde aus Nofels gab es an diesem Mittwoch ein 1:1 Unentschieden in Übersaxen. Der FC Viktorsberg startete eiskalt in die Partie und ging durch Christian Waldner schon früh mit 1:0 in Führung. In der Folge verpasste man aber den Sack frühzeitig zu zu machen und ließ Großchancen wie einen Elfmeter oder einen Freistoß an die Latte ungenützt. Dies rächte sich in der Schlussphase als der FC Übersaxen dann noch zum Ausgleich durch einen Freistoß kam. Eine beherzte Schlussoffensive des FC Viktorsberg konnte an dem Ergebnis dann auch nichts mehr ändern.

In der kommenden Woche steht mit dem Duell gegen den FC Weiler am Mittwoch, 13.05.2015 um 19:00 Uhr, das nächste Topspiel an.

 

Fulminanter Auftakt in die neue Hobbyliga-Meisterschaft! Nachdem bereits der FC Klaus (Sieg gegen den FC Weiler) und der FC Zwischenwasser (Sieg gegen den FC Fraxern) zwei der dominierenden Mannschaften der letzten Jahre ärgern konnten legte der FC Viktorsberg direkt nach und gewann dank einer kompakten Mannschaftsleistung mit 2:1 zuhause gegen den amtierenden Titelträger aus Nofels. Damit starten die Top 3 der vergangenen 3 Jahre alle samt mit einer Niederlage in diese neue Saison.

Die Tore für den FC Viktorsberg erzielten Julian Köchle, mit seinem ersten Hobbyliga-Tor überhaupt, und die Sportfreunde Nofels per Eigentor, beides Mal mit starken Vorbereitungen von Routinier Alex Lampert. Damit hat der FC Viktorsberg in den letzten 3 Spielen insgesamt 3 Eigentore der Gegner forciert, diese druckvolle Offensive und der stabile und kompakte Defensiv-Zusammenhalt der Mannschaft bilden derzeit eine sehr gute Basis auf der weiter aufgebaut werden kann.

Weiter geht es für den FC Viktorsberg nächste Woche Mittwoch, 06.05.2015 um 19:00 Uhr mit dem Spiel der zweiten Runde in Übersaxen.

 

Blitztabelle

Team + - Pkt
FC Fraxern 5 1 3
RW Rankweil 5 1 3
SF Nofels 4 4 1
FC Viktorsberg 4 4 1
FC Weiler 0 0 0
FC Zwischenw. 1 5 0
FC Klaus 0 0 0
FC Übersaxen 1 5 0